Eine Patientenverfügung ist ratsam

Unfall oder Krankheit können Sie unversehens in die Situation bringen, dass plötzlich andere für Sie entscheiden müssen. In einem solchen Fall ist es gut, wenn man eine Patientenverfügung verfasst hat. Sie stellt sicher, dass Ihr Wille geachtet wird, wenn Sie geistig und körperlich dazu nicht mehr in der Lage sind.

Die Patientenverfügung beinhaltet alle Informationen, die ärztliche Maßnahmen im Fall einer ernsten Krankheit oder eines schweren Unfalls betreffen. Sie hält fest, was durchgeführt werden soll oder was nicht.

Jeder Erwachsene sollte darüber hinaus festlegen, wer seinen Willen im Notfall vertritt. In der sogenannten Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht wird eine Person genannt, die im Notfall für den Erkrankten entscheiden darf.

Falls also die Willenserklärung nicht eindeutig ist oder der tatsächlich eingetretene Fall nicht ausdrücklich berücksichtigt wurde, versucht diese Vertrauensperson im Sinne des Betroffenen zu handeln.

Für eine juristisch einwandfreie Ausführung der Patientenverfügung empfehlen wir, einen Notar oder Anwalt zurate zu ziehen.

Mehr Informationen zur Patientenverfügung